Wer bin ich?


1970 kam ich im sonnigen Baden Württemberg zur Welt. Wie viele Autoren schrieb ich bereits in jungen Jahren meine ersten Gedichte. (Vergesst es, diese werde ich mit Sicherheit nie jemand zeigen.) Sowohl die Liebe zu Büchern als auch die Kreativität erbte ich von meinen Eltern. Mein Vater, ein Verlagsprokurist, und meine Mutter, eine gelernte Modistin, waren in jungen Jahren selbst begeisterte Leser. Unser Haus, das vom Speicher bis in den kleinsten Winkel unseres Wohnzimmers mit Bücher vollgestopft war, bot mir mit einer umfangreichen Sammlung an Klassikern und zeitgenössischer Literatur genügend Lesestoff. Selbst als Leseratte konnte ich mich nicht auf nur ein Genre festlegen, sondern las alles, was mir in die Finger fiel. Schließlich traf irgendwann das Unvermeidliche ein, und ich musste die Geschichte zu Papier bringen, die mir ständig im Kopf umherschwirrte. Seit dem schreibe ich Liebesromane, die aufgrund meiner Neugierde und Unstetigkeit oft Elemente aus Historik, Humor oder Krimi in sich tragen.



Weshalb schreibe ich?


Das Schreiben ist für mich mehr als Arbeit, es ist meine Leidenschaft. Ich liebe es, mich in meinen eigenen Romanen zu verlieren, neue Figuren kennen zu lernen, fremde Welten zu erkunden und dabei Abenteuer mit all den dazu gehörenden Emotionen zu bestehen.

Der Drang eine Geschichte zu erzählen, zu vollenden, ist immer da, sogar in meinen Träumen.

Ich schreibe mit Herz und Seele, lache und weine mit meinen Hauptfiguren am Schreibtisch vor mich hin. 



Was schreibe ich?


Alle meine Geschichten sind Liebesromane, denn für mich ist die Liebe das, was die Welt zusammenhält.

Mit den Wortern einer meiner Protagonistinen (Evodie, dem Liebesengel aus ‚Cupidas küssen nicht‘):

„Die Liebe ist der Grund, warum wir jeden Tag aufstehen und uns all den Dingen stellen, die das Leben mit sich bringt. Weil die schönen Momente all die schlimmen um das Tausendfache aufwiegen. Die Liebe ist das, was uns antreibt, was uns hoffen, kämpfen und vergeben lässt. Sie ist das ultimative Lebenselixier, das jeder von uns in sich trägt.“

 

 Da ich gerne experimentiere mit Plotideen und Erzählperspektiven sind meine Romane nicht immer eindeutig einem Genre zuzuordnen und jeder ist auf seine Weise ein wenig anders. Allerdings behaupten einige meiner treuen Leserinnen, dass mein Schreibstil und Humor dabei nicht verloren gehen, sondern stets durchschimmern.

 

Ungewöhnliche, authentische Charakter, Romantik, Erotik, Spannung, aber auch die dunklen Seiten des Lebens fließen in vielen meinen Geschichte zu einem berauschenden Mosaik ineinander. Meine Inspiration finde ich überall im wahren Leben und genauso facettenreich wie das ist, sind auch meine Romane.

 

Egal, für welches meiner Werke du dich entscheiden solltest, ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und unterhaltsame Stunden.