10 Fakten zu "Im Schatten der drei Monde"

 

1.

Bereits bei dem letzten Satz von „Unter den drei Monden“ stand für mich schon längst fest, dass es eine Geschichte über Minea und diesen einen bestimmten Krieger geben wird.

 

2.

Wäre der Roman nicht für das Dark Diamonds Programm geschrieben worden, hätte ich ihn zur Gänze aus der Sicht des männlichen Protagonisten verfasst.

 

3.

Von Anfang an gab es zu „Unter den drei Monden“ ein vom Verlag unveröffentlichtes letztes Kapitel, das die Geschichte von Kadlin und Bram offen enden ließ. Zeitweise stand die Überlegung im Raum, es zum Prolog des Folgebands zu machen. Hier geht es zu dem Kapitel.

 

 

4.

Der Titel des Romans taucht als Satz in einer ganz besonderen Szene auf.

 

5.

Meine liebste Nebenfigur ist Avir, weil er ein Antiklischee ist.

 

6.

Meine Tochter war sauer auf mich, weil ich eine besondere Figur sterben ließ.

 

7.

Wenn man manche Namen der erfundenen Fauna und Flora in meinem Roman rückwärts liest, wird man die Inspiration dazu erkennen.

 

8.

Es war das erste Mal, dass ich eine Schlachtszene schrieb.

 

9.

Aret ist ein Kontinent meiner erfundenen Welt und es gibt noch weitere.

 

10.

Es existiert bereits eine neue Idee für einen nächsten Teil. Mal schauen, zu was sie heranreift.

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0